Tooltip

Astreine Sache,
die Ausbildung zum Zimmerer!

Wenn Du praktisch veranlagt bist und trotzdem um die Ecke denken kannst…

Wenn Du Abwechslung liebst und auf traditionelles Handwerk genauso stehst wie auf moderne CAD-Planungssoftware…

Wenn Du an großen Werken mitwirken willst und dabei auch Details im Blick behältst…

… dann bist Du im Zimmererhandwerk genau richtig: Wir freuen uns auf Azubis mit „Bock auf Holz"!

Einstiegsvoraussetzung: ein guter Hauptschulabschluss ist ein Muss. Im Bereich 
Industrie und Handel solltest Du sogar einen mittleren Bildungsabschluss (z.B. Realschule) vorweisen können.

Ausbildungsdauer: regulär 3 Jahre. Mit Abitur oder beruflichen Vorkenntnissen kannst Du die Lehrzeit auf 2 Jahre verkürzen. Nach bestandener Abschlussprüfung bist Du dann Zimmerer-Geselle. 

Ablauf der Ausbildung: die Ausbildung zum Zimmerer ist eine sogenannte duale Ausbildung. Sie findet sowohl in der Berufsschule (Theorie) als auch im Ausbildungsbetrieb (Praxis) statt.

Im ersten Lehrjahr erhältst Du die berufliche Grundausbildung mit der Einführung in die Bautechnik. Im zweiten Lehrjahr steht die Fachausbildung mit Ausbau, Schwerpunkt Zimmererarbeiten auf dem Programm. Nach der Zwischenprüfung folgt im dritten Jahr die Zimmerer-Fachausbildung. Diese endet mit der Abschlussprüfung in den theoretischen Prüffächern und einer Arbeitsprobe – Deinem Gesellenstück. 

Ausbildungsvergütung

Die ist im Zimmererhandwerk ziemlich gut: im 1. Lehrjahr gibt’s schon ca. 700 €. Im 2. Jahr verdienst Du bereits ungefähr 1000 € und im 3. Jahr bist Du mit ca. 1300 € dabei. 

Und nach der Ausbildung? 

Nach der Ausbildung liegt das Einstiegsgehalt eines Zimmerers meist zwischen 1600 und 2100 €. Jetzt gibt es für Dich verschiedene Berufs- und Karrierechancen – Du kannst z.B. ein Architekturstudium draufsatteln, Deinen Meister machen oder Dich zum Ingenieur im Zimmererhandwerk weiterbilden. 

Zukunftsaussichten

Studienfächer wie z.B. Holztechnik, Architektur oder Ingenieurswesen sind echte Sprungbretter für eine spannende Karriere. 
Mit dem Meistertitel erwirbst Du großes technisches Know-how und Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Pädagogik und Recht. Damit kannst Du Deinen eigenen Betrieb gründen und eigene Verantwortung für Deine Projekte übernehmen. 

Neugierig?

Wenn Du aus dem richtigen Holz geschnitzt bist, findest Du hier Deinen Weg zum Praktikum, zu Deinem Ausbildungsplatz oder Deiner neuen Arbeitsstelle:

Geschäftsstelle des Zimmererverbandes,
Telefon: 07351 440 91-0
www.zimmererzentrum.de